Erste „Fachabschlussprüfung“ als großes Highlight zum Schulschluss

Als eine der ersten Pilotschulen in ganz Niederösterreich bietet unsere Schule in diesem Schuljahr zum ersten mal die sogenannte „Fachabschlussprüfung“ an. Unsere Schüler können in ihren gewählten Fachbereichen zeigen, was sie drauf haben und wie viel sie in der kurzen Zeit schon gelernt haben. Die dreiteilige Prüfung  bestehend aus Fachpraxis, Fachtheorie und kommissionellem Fachgespräch hat von 12. bis 18. Juni stattgefunden.

In den technischen Fachbereichen mussten die Schüler Werkstücke wie etwa eine Mauerecke im Fachbereich Bau oder eine Brotdose im Fachbereich Holz herstellen, sowie bei einer technischen Zeichnung etwa in den Fachbereichen Metall und Elektro ihr Können unter Beweis stellen. Im Fachbereich Tourismus wurde gekocht, im Fachbereich Dienstleistungen planten die Schülerinnen unter anderem Kindergeburtstage samt Tischdeko und Verpflegung. In mehrstündigen schriftlichen Prüfungen stellten die Jugendlichen auch ihr theoretisches Wissen unter Beweis.

Das Highlight des Fachabschlussprojekts: das abschließende Fachgespräch. Die Schüler präsentierten vor Fachleuten aus der Wirtschaft ihre Werkstücke und wurden auch über ihr Fachwissen befragt. Im Fachbereich Handel/Büro wurden hier auch Verkaufsgespräche geführt, in anderen Fachbereichen präsentierten unsere Schüler ihre „Vertiefungsgebiete“ – Spezialgebiete, die sie selbst ausgearbeitet hatten. Manche Schüler haben ihre Prüfer dabei so beeindruckt, dass sie Ihnen noch an Ort und Stelle eine Lehrstelle angeboten haben.

Schon diese ersten Gehversuche der Fachabschlussprüfung lassen sich als voller Erfolg verbuchen – wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!

Weitere Beiträge: